Hallo!

Darf ich mich vorstellen?

Hallo und herzlich Willkommen! Ich freue mich, dass Du meine Homepage in den Weiten des Internets gefunden hast.

Mein Name ist Klaus, ich wohne in Wels, bin verheiratet und Vater von 4 Kindern (2 Mädchen, 2 Jungs). Ursprünglich stamme ich aus dem Salzkammergut, was gemäß der Meinung von Freunden und Bekannten mein Naturell stark geprägt hat. Der Dialekt ist zwar nicht so ausgeprägt, dafür bin ich meistens gut aufgelegt, habe einen Hang zum Sarkasmus und lasse mich sehr selten von Widrigkeiten abschrecken.

Als gelernter Salzkammergutler mit einer Frau aus dem nördlichen Mühlviertel ist mir der sympathische und freundschaftliche „Draht“ zu meinen KundInnen sehr wichtig. Am Lande groß geworden bevorzuge ich in diesem Zusammenhang auch das „Du“-Wort… man möge mir daher bitte verzeihen, wenn ich hier gleich diese Anredeform verwende.

Ich sehe mich als „Menschenfotograf“, spezialisiert auf moderne, helle Portrait- und Hochzeitsfotos. Bevorzugt arbeite ich mit dem vorhandenen Licht, das uns die Natur in den verschiedensten Ausprägungen zur Verfügung stellt. Apropos Natur: diese ist für mich der beste und auch schönste Rahmen bei Portraitfotos. Vor diesem Hintergrund ist es mein Bestreben, die Menschen, die ich fotografiere, möglichst so zu zeigen, wie sie sind: schön und einzigartig – jeder auf seine Art und Weise. Wir können nicht alle Supermodels mit perfekter Figur, perfektem Haar und perfekter Haut sein. Aber beim Betrachten auf meinen Fotos soll man glücklich, stolz und zufrieden sein.

An fotografische Aufgaben gehe ich mit intensiver und ausgedehnter Planung und Vorbereitung, sowie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und der nötigen Zeit heran und versuche, mich ständig durch die Arbeiten anderer Fotografen und Künstler inspirieren zu lassen.

Ich schätze mich sehr glücklich, die Möglichkeit zu haben, das Leben vieler Leute zu dokumentieren und mit meinen Fotos kurze Augenblicke daraus festzuhalten. Ich versuche Fotos aus dem Leben machen. Fotos, zu denen man über die Jahre hinweg immer wieder greift, sie anschaut und sich erinnert.

Wenn man mich denn mal ohne Fotoapparat antrifft, dann meistens entweder als mitfiebernder Eishockeyfan, lesender Bücherwurm, musikhörender Freak, genießender Scooterfahrer oder zu Hause.

Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, meine Arbeit und mich kennen zu lernen. Ich hoffe, meine Bilder sprechen Dich an und freue mich über eine Kontaktaufnahme.